STADTRÄUME ZÜRICH – GESTALTUNG UND ANEIGNUNG

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAplakat_licht

Plakatreihe und ein Beitrag der Civic City
zur der Ausstellung der Architekturforum Zürich

Stadträume – Gestaltung und Aneignung
 
BESCHREIBUNG —

  • Wem gehört die Stadt?
  • Wer bestimmt, welche Elemente im öffentlichen Raum nötig sind, wie, wo und warum sie eingesetzt werden?
  • Mit unserer Arbeit wollen wir die Anwohner der Stadt Zürich direkt ansprechen. Fragen an alle Menschen, die den öffentlichen Raum nutzen und bevölkern. Mit diesen einfachen Fragen, auf einfache alltägliche Bedürfnisse aufmerksam machen, sie analysieren. Auf der einen Seite gibt es den Elementenkatalog und auf der anderen Seite sicherlich Bedürfnisse der Anwohner, die noch nicht berücksichtigt sind.  Gibt es partizipatorische Prozesse, durch die solche Bedürfnisse analysiert werden, gibt es Ergebnisse solcher Prozesse?
  • Wie kann in solch einem Fall die Kommunikation aussehen?
  • Unsere Fragestellungen und einige spezifische Themen, die wir in der Ausstellung analysiert haben, als Beispiel, sollen den Dialog zwischen Anwohner und Städteplanern anregen. Sozusagen zu einer dialogischen Wunschwerkstätte werden, die den Gedanken -Civic City- ernst nimmt und Amt und Anwohner auf Augenhöhe bringt. Können Reglementierungen Spielräume lassen, innerhalb derer ein partizipatorischer Gedanke verwirklicht werden kann?

Der erste Schritt zu einer Wunschwerkstätte, die viele Gesichter haben könnte, nicht nur den reinen Dialog und Diskussion innerhalb einer Ausstellung. Wir haben viele Ideen, die auf Ihre Umsetzung warten,  für ein Civic Zürich.

 

 

 

Stadträume_Zürich_treffen_HH_04   Stadträume_Zürich_treffen_HH_03

Stadträume_Zürich_treffen_HH_06 Stadträume_Zürich_treffen_HH_05

Stadträume_Zürich_texte

civic_city_strasse_gondor_2010_01

civic_city_strasse_gondor_2010_02

civic_city_strasse_gondor_2010_03

civic_city_strasse_gondor_2010_04